Donnerstag, Dezember 18, 2014

Portrait eines Elfs

Portrait eines Elfs. Gouache und Marker auf Aquarellpapier
Ich hatte vor zwei Wochen eine schnelle Skizze eines Portraits gezeichnet. Jetzt wollte ich diese Skizze kolorieren. Das erste Problem war, dass sie viel zu klein war - deshalb kopierte ich die Bilddatei in mein Textverarbeitungsprogramm und vergrößerte das Bild solange, bis ich zufrieden war. Das Ergebnis druckte ich dann wieder aus.
Jetzt kam mein provisorischer Leuchttisch zum Einsatz. Zwei große IKEA Kisten auf einandergestellt auf der einen Seite, auf der anderen Seite mein kleiner viereckiger Tisch und eine Glasplatte dazwischen, die ich beim Motzkaufhaus um die Ecke für 5 Euro erworben hatte. Darunter stellte ich eine Nachttischlampe.
Da mir eine Mixedmedia Illustration (Gouache und Marker) vorschwebte, zeichnete ich die Reinskizze auf Aquarellpapier.
Beim Ausmalen der Skizze verwendete ich viel Wasser, um einen Aquarellfarben-Effekt zumindest bei Gesicht und Hals zu erreichen. Die Haare malte ich mit goldgelb von Lascaux.
In einem letzten Schritt suchte ich all meine Marker mit Brauntönen heraus und gab den Haaren Volumen durch Schattierungen. Bestimmte Stellen ließ ich beim Malen mit Markern aus.
Ich hatte den Eindruck, dass die alkoholbasierten Marker auf dem Gouache Untergrund sich auch gut ineinander mischen ließen.

Dienstag, Dezember 16, 2014

Chibi Sketch

Diesen kleinen Kerl habe ich gezeichnet, als ich wieder mal ein Zeichnen-Video auf YouTube anschaute und dadurch Lusts bekam, es selbst zu versuchen. Also nahm ich mir einen Stapel Schmierpapier und einen Bleistift und fing an. Eigentlich stehe ich ja nicht so auf Manga und Chibis, aber auch damit kann man das Zeichnen üben!

Sonntag, Dezember 14, 2014

Gelbe Birne

Gelbe Birne. Aquarellstifte auf Aquarellpapier
Im Oktober/November nahm ich an einem Online-Kurs mit dem Thema "Malen mit Aquarellstiften" teil, und eine der Aufgaben bestand darin, eine Birne mit den Stiften zu malen. Man kann mit Aquarellstiften auf verschiedene Art und Weise malen: indem man erst mit den Stiften zeichnet und dann mit dem feuchten Pinsel (er darf nur wenig Wasser enthalten) drüber geht, oder indem man mit dem Pinsel von der Stiftspitze Pigment abnimmt, oder indem man den Stift vorsichtig ins Wasser eintaucht. Man kann auch abgebrochene Spitzen in einer Palette anfeuchten und wie von einer richtigen Aquarellfarbe mit dem Pinsel Farbe abnehmen.
Hier habe ich all diese Techniken angewendet.

Freitag, Dezember 12, 2014

Aquarellblumen

Aquarellblumen
Es hat Monate gedauert, bis ich meinen Schmincke Aquarellkasten aus den Tiefen des Regals holte und dieses kleine Bild malte. Ich experimentierte hier nicht nur mit der Menge an Pigment und Wasser, sondern auch mit dem Mischen von Blau- und Rottönen. Ganz am Schluss arbeitete ich mit meinen Farbstiften Schattierungen heraus.

Dienstag, Dezember 09, 2014

Pflanzenelf

Pflanzenelf. Marker auf sehr glattem Papier
Ich hatte dieses sehr glatte Papier geschenkt bekommen, und da ich neugierig und experimentierfreudig bin, habe ich es gleich mit meinen Markern ausprobiert. Dazu muss ich sagen, dass ich zwar einige Copic marker habe, aber auch eine Reihe anderer, erheblich preiswerterer Marker sich in meiner Sammlung befinden.
Ich liebe Fantasy-Figuren (oder eher Fantasie-Figuren?), und so habe ich diesen Pflanzenelf gezeichnet, eines meiner Fenster als Leuchttisch benutzt und die Zeichnung auf das Papier übertragen. Dann ging's los mit dem Kolorieren.
Und siehe da -- das Papier erlaubte wunderschöne Farbübergänge. Der einzige Nachteil: Es dauert etwas, bis die Tinte richtig trocken ist, und auch dann fühlt sich die Bildoberfläche noch etwas klebrig an. Aber das stört mich nicht.

Sonntag, Dezember 07, 2014

Grüntöne

Grüntöne. Gouache und Marker auf Aquarellpapier

Eigentlich soll man ja die Tuben mit grünen Farben, die in den Sets mitgeliefert werden, wegwerfen und sich seine Grüns selbst mixen. Aber ich kann mich nicht dazu überwinden, die Tuben mit Smaragdgrün und Blattgrün, die in meinem Gouache Malset sind, einfach in die Tonne zu werfen. Das Smaragdgrün ist, wie man hier in der Mitte des Rades sehen kann, ein sehr "eigenes" Grün. Daher wollte ich einmal ausprobieren, wie man dieses Grün verändern kann, wenn man es mit Zitronengelb und Mittelgelb (die englische Bezeichnung ist "medium yellow") mischt. Und siehe da, es kommen eine Reihe von sehr brauchbaren und intensiven Grüntönen heraus.
Was ich jetzt noch nicht ausprobiert habe, ist die Mischung "Smaragdgrün" und "Goldgelb", einer Gouachefarbe von Lascaux. Was auch noch aussteht, sind Versuche mit winzigem Schwarzanteil und mit Weiß.
Ich habe aber auf jeden Fall etwas gemerkt: Der Umgang mit Farbe und das Mischen macht mir großen Spaß!

Donnerstag, Dezember 04, 2014

Tulpenskizze

Tulpe. Kugelschreiber auf Papier.
Diese Kugelschreiber-Skizze ist auf einem Blatt Schmierpapier entstanden, und zwar ganz spontan - ich glaube, ich hatte ein Zeichnen-Video auf YouTube gesehen und Lust bekommen, eine schnelle Skizze aufs Papier zu werfen.
Im Übrigen dienen mir die zahlreichen Videos auf YouTube als hervorragende Inspirationsquelle. Oft ist es so, dass ich nach dem zweiten oder dritten Video aufhören muss, weil es mich zum Malen oder Zeichnen drängt...